Menu & Suche
[Rezension] Die Magie der Hexen

[Rezension] Die Magie der Hexen

Ein Lesetipp nicht nur für Junghexen: "Die Magie der Hexen. Das umfassende Handbuch der weißmagischen Künste" von Claire.


Jetzt im Winter mache ich es mir liebend gern mit einem Buch und einer heißen Tasse Tee im Sessel gemütlich. Neben etlichen Romanen darf dabei natürlich auch Literatur zum Thema Hexentum nicht fehlen.

Frisch von meinem Bücherstapel: Die Magie der Hexen. Das umfassende Handbuch der weißmagischen Künste* von Claire.

Zugegeben, der Titel klingt schon ein wenig klischeehaft. 😉 Was mich trotzdem zu dem Buch hat greifen lassen, ist die Verfasserin Claire. Deren kluge und gleichzeitig humorvolle Art schätze ich nämlich sehr, sei es in ihren diversen Büchern oder auch auf ihrem YouTube-Kanal.

Daher durfte dann auch dieser rund 300 Seiten starke Band bei mir einziehen.

Rezension: Die Magie der Hexen - Claire

Um was geht es?

Der Klappentext bietet einen guten Überblick über die Themen und verdeutlicht, dass sich das Buch auch für absolute Einsteiger ohne jegliche Vorkenntnisse der magischen Materie eignet:

Liebeszauber und magisches Räucherwerk, Krafttiere und Naturgeister, Tarot und Rituale für Erfolg und Wohlbefinden: Dieses Praxisbuch bietet alles, was man wissen muss, um die eigenen magischen Kräfte zu entdecken und zu entfalten. Wie keiner Zweiten gelingt es Claire, authentische weiße Magie alltagsbezogen zu vermitteln und andwendbar zu machen.

Der Klappentext

So ziemlich jedes magische Thema wird also zumindest einmal angeschnitten. Dabei geht es nicht kategorisch um eine bestimmte Art von Spiritualität. Tibetische Mantras und die Chakrenlehre werden ebenso vorgestellt wie das Lesen von Tarot und Kaffeesatz oder schamanische Sessions.

Es gibt ja immer mal wieder Personen, die so ein „Magie-Multikulti“ kritisieren und missbilligend mit der Zunge schnalzen, wenn’s nicht Wicca nach Schema F ist.
Das sehe ich definitiv nicht so. Ich kann mich als Hexe etwa eher den regionalen Gottheiten verbunden fühlen und trotzdem Yoga praktizieren. Die Weisheiten und Praktiken anderer Kulturkreise sehe ich als eine Chance, meinen spirituellen Horizont zu erweitern. Ganz nach dem Motto: viele Wege führen nach Rom.

Rezension: Die Magie der Hexen - Claire

Was mich positiv überrascht hat: auch wenn das Buch keinerlei Vorkenntnisse voraussetzt und sich in vielen Punkten an Einsteiger richtet, enthältet es auch jede Menge Aspekte, die sich nicht in jeder x-beliebigen Einführung finden. Auch mit einiger Erfahrung konnte ich hier noch Neues für mich mitnehmen.

Wie ich es bereits von ihren anderen Büchern her kenne, schreibt Claire erfrischend bodenständig und so ganz und gar nicht verschwurbelt-esoterisch. Das spiegelt wunderbar ihre (und meine) Einstellung wieder, dass Magie in vielen Punkten etwas ganz Alltagspraktisches ist und nichts, um das wer weiß was für ein (oft verkrampftes) Brimborium gemacht werden müsste.

Rezension: Die Magie der Hexen - Claire

Daher kann ich dir Die Magie der Hexen* auf jeden Fall ans Herz legen, egal ob du das Hexentum bereits länger praktizierst oder noch ganz am Anfang stehst.

Rezension: Die Magie der Hexen - Claire

0 Kommentare